abschied-von-katzhoern.jpg

Abschied von Katzhörn

Katzhörn war eine Ortschaft am Deich des alten Gotteskooges im heutigen Nordfriesland. Die Siedlung bestand aus gut 10 Häusern mit über 50 Einwohnern. Vor weniger als 100 Jahren gab es hier noch eine kleine Schule, eine Schmiede, einen Gasthof und mehrere kleine Landarbeiterhäuser, die allesamt mit Reet gedeckt waren.

Noch vor 30 Jahren, auch wenn nur noch vier Häuser verblieben sind, herrschte hier ein reges nachbarschaftliches Leben, wo jeder jeden kannte und wo alle Generationen vom Kind bis zur Urgroßmutter vertreten waren. Die Weite der nordfriesischen Marsch mit seinem Weidevieh prägten das Landschaftsbild.

katzhoern-mit-windparks.jpg

Dieses Bild hat sich im letzten Jahrzehnt sowohl in der Sozialstruktur als auch in seiner Erscheinung vollständig verändert. Milchkühe, Bullen und Schafe sind den übermannshohen Maisfeldern gewichen, deren Ernte in übelriechenden Biogasanlagen verwertet wird. Die flüssigen Überreste der überdüngten vergorenen Pflanzen kontaminieren zusammen mit der Jauche aus der Massenviehhaltung die Sielzüge, auf denen wir als Kinder noch angeln und Boot fahren konnten.

Das Landschaftsbild wird von Windkraftanlagen dominiert, die sauberen Strom produzieren sollen. Auf der Straße am Gotteskoogdeich ist nur noch selten jemand anzutreffen. Die Alten sind hier weg gezogen oder verstorben, die Häuser werden günstig vermietet oder als Ferienhäuser genutzt. Die jenigen die hier noch ländliche Idylle suchen, streiten sich mit den Windkraftbetreibern um die Erweiterung der Windparks Galmsbüll und Emmelsbüll-Horsbüll. Die Abstandsflächen für die 150m hohen Anlagen wurden 2012 auf 400m zu den Häusern heruntergesetzt.

Ich habe an diesen Ort viele schöne Erinnerungen, die mich mein Leben lang begleiten werden. Aber so wie es hier einmal war, wird es nicht mehr sein.

katzhoern-und-windpark-galmsbuell.jpg

Verantwortlich für den Inhalt: Familie Sörensen, Sandkamp 2a in 23611 Bad Schwartau oder, soerensen [at] katzhoern.de
Powered by cms2day 3.9.6 - Copyright 2012